Thomas Bäumler - ZwischendenZeilen
Thomas Bäumler - ZwischendenZeilen

STIFTLANDSIRTAKI

eintotentanz

 

 

LESUNGEN:

Auch Weiden wird nicht verschont. Am 29.6. Lesung im Cafe Mitte in Weiden. Moderation wieder der unvergleichliche Stefan Voit.

Den Täter zieht es wieder an den Ort seines Verbrechens zurück. Endlich: Premierenlesung in Waldsassen am 1.4. um 19.00 in der Stadtbücherei (Achtung, kein Aprilscherz!). Moderation Stefan Voit. Freue mich sehr drauf.

 

REZENSIONEN, PRESSEECHO:

 

In Schöne Bücher:

 

REZENSION LICHTUNG, AUSGABE 2/22

 

Erwähnung auf der Webseite

OBERPFÄLZER KLÖSTER:

https://www.oberpfaelzer-kloester.de/2022/02/03/stiftlandsirtaki-waldsassen-und-seine-umgebung-als-schauplatz-eines-kriminalromans/

 

Interessante Sichtweise. Dabei ist es grade meine Spezialität, Kulturgeschichtliches in meine Krimis mit einzuweben. Und was die handelnden Charaktäre anbetrifft, so ergibt sich ein vollständiges Bild der handelnden Personen aus der gesamten Serie, angefangen mit Bd 1, Priester Neffe Tod bis Bd 6, Stiftlandsirtaki. Wer sich also ein möglichst umfassendes Bild über die handelnden Personen verschaffen will, kommt nicht darum herum, alle Bände zu lesen, auch wenn jeder Band eine in sich geschlossene Geschichte darstellt.

 

In der Heimatzeitung DER NEUE TAG

war zu lesen:

 

Das wunderschöne Stiftland und die Insel Kreta lassen grüßen. Ein Totentanz der ganz besonderen Art. Passend zum Relaunch am 15.10.2021 eine gelungene Vorstellung in der Heimatzeitung.

 

Bernhard M. Barons Kommentar im

Literaturportal Bayern:

___________________________________________________

 

MÖRDERISCHES VON DER OSTBAYERISCHEN GLASSTRASSE:

 

Was denkt ein rechtspopulistischer Politiker im Geheimen über seine Wähler? Was hat ein Umweltskandal in den Achtzigern in Nordoberpfälzer Glasfabriken mit einer Mordserie in Meran und der Oberpfalz zu tun? Und hat schon einmal jemand die wilde Jagd im Doost erlebt?

Antworten auf all diese Fragen und noch viel mehr findet Ihr im neuen Gerti-Zimmermann-Krimi.

 

 

GLASLANDBLUES

 

einheimatkrimi

 

ISBN 9783749495580

Auch als e-book: ISBN 9783748179603

 

REZENSIONEN ZU GLASLANDBLUES:

 

Bernhard M. Baron 19.11.2019 Literaturportal Bayern 15:37:47 https://www.literaturportal-bayern.de/autorinnen-autoren?task=lpbauthor.default&pnd=1067414118:

 

"Wahrlich, lieber Oberpfälzer Thomas Bäumler, Ihr neuester Roman "Glaslandblues" ist packend, spannend, sehr flüssig-zusammenhängend geschrieben. Eine perfekte gelungene Mixtur aus Wirtschaftskrimi, Heimatroman und Thriller! Jede Leserin/jeder Leser kann sich sein Genre selber bestimmen. "Glaslandblues" ist gleichsam ein Abgesang auf die einst blühende Bleikristallindustrie in Altenstadt a. d. Waldnaab und Neustadt a. d. Waldnaab. Eine gefühlsbetonte sozial-hommageartige Erinnerung, die nachwirkt!"

Freue mich sehr über die wunderbare Rezension im für Kulturfreunde höchst empfehlenswerten ostbayerischen Kulturmagazin Lichtung 3/2020, S 53

Druckversion | Sitemap
© Thomas Bäumler